Skip to main content

Hühnerhaus kaufen

Sie möchten einen Hühnerhaus kaufen und wissen nicht genau worauf Sie achten müssen? Folgender Ratgeber zeigt Ihnen worauf es ankommt, damit Ihre Hühner glücklich und gesund sind.

Hühnerhaus kaufen

Hühnerhaus kaufen: Gedanken machen

Bevor Sie ein Hühnerhaus kaufen sollten Sie sich einige wichtige Fragen stellen. Folgende Dinge gilt es unbedingt zu beachten:

• Wie viele Tiere möchten Sie halten?

• Wo soll der Hühnerstall aufgestellt werden?

• Wie viel möchte ich investieren?

• Wie viel Raum steht mir zur Verfügung?

• Über welche Eigenschaften soll mein Stall verfügen? (Zeitschaltuhr, etc.)

• Aus welchem Material soll der Stall gefertigt sein?

• Welche Hühnerrasse möchte ich halten?

• Wie viele Hühner möchte ich halten?

Diese Fragen mögen irrelevant erscheinen, können die Entscheidung aber deutlich erleichtern.

Hühnerhaus Empfehlung


Hühnerhaus kaufen: Welcher Stall ist der Richtige?

Die Auswahl an unterschiedlichen Bauten ist groß. Folgend stellen wir Ihnen unterschiedliche Modelle vor.

Hühnerhaus kaufen: Der Klassiker Hühnerhaus

Das Hühnerhaus ist ein Klassiker und besteht aus einem simplen Stall. Der Stall verfügt über zahlreiche Nistkästen und Stangen. In der Regel sind Hühnerhäuser aus Holz gefertigt. Einzelne Modelle bestehen aber auch aus Plastik. Welches Material für Sie in Frage kommt, müssen Sie selbst entscheiden. In jedem Fall empfiehlt es sich ein Hühnerhaus mit einem Freigehege zu kombinieren.


Hühnerhaus kaufen: Hühnerstall mit Auslauf

Hühnerhaus

Wer nicht die Möglichkeit hat einen eignen Hühnergarten zu besitzen, für den ist ein Hühnerstall mit Auslauf eine prima Alternative. Der Stall verfügt über ein zusätzliches Freigehe. Wer nur wenige Hühner halten möchte, liegt mit solch einem Modell genau richtig. Ein großer Hühnergarten lohnt nur bei mehreren Hühnern. Für kleine Gruppen ist ein Hühnerstall mit Auslauf völlig ausreichend und kann prima für kleinere Gärten genutzt werden.

Einen Hühnerstall mit Auslauf gibt es auch in mobiler Version. Durch die Räder am Boden kann dieser einfach verschoben werden.


Hühnerhaus kaufen: Hühnerstall mit besonderem Boden

Hühnerhaus kaufen: Hühnerstall auf Stelzen

Wer einen besonders feuchten Boden besitzt oder Angst vor Schimmel und Feuchtigkeit hat ist mit diesem Modell auf der sicheren Seite. Durch das höherliegende Haus hat die Feuchtigkeit keine Möglichkeit in das Hühnerhaus einzudringen. Zudem bietet ein Haus auf Stelzen eine besonders gute Luftzirkulation für die Hühner.


Hühnerhaus kaufen: Hühnerstall mit fester Bodenplatte

Ein Hühnerstall mit einer festen Bodenplatte liegt unmittelbar auf dem Untergrund. Die Platte muss dabei unbedingt ausreichend imprägniert sein, sodass die Feuchtigkeit keine Möglichkeit hat in den Boden einzudringen. Ist die Platte minderwertig, wird das Haus schnell marode und mit Feuchtigkeit durchdrängt.


Hühnerhaus kaufen: Hühnerstall mit Dach

Wer in Regionen lebt die sehr wetter unbeständig sind sollte sich für ein Hühnerhaus mit Überdachung entscheiden. Das Gehege besteht in diesem Fall aus Stall und Auslauf. Der Unterschied liegt lediglich in der Überdachung des Auslaufs. Das Dach ist meist aus einem Netzt oder Metallgitter gefertigt.


Hühnerhaus kaufen: Hühnerstall auf Rädern

Eine tolle Erfindung: Hühnerhäuser auf Rädern. Wer über wenig Platz verfügt, liegt mit diesem Modell genau richtig. Das Hühnerhaus lässt sich einfach verschieben. So kann eine bereits genutzte Rasenfläche regenerieren und die Hühner können an frischem Gras picken. Im Idealfall ist der Stall nicht zu groß und kann eigenständig verschoben werden kann.


Hühnerhaus kaufen: Welche Eigenschaften sollte ein Hühnerstall erfüllen?

Hühner brauchen gute Bedingungen um zu überleben. Deshalb muss der Hühnerstall über einige Eigenschaften verfügen.

Wenn Sie ein Hühnerhaus kaufen, steht genügend Platz an erster Stelle.Nur wenn Hühner glücklich sind, stimmt die Qualität der gelegten Eier. Kleine Käfige entsprechen keiner artgerechten Haltung. Gesundheitliche Schäden sind hier an der Regel. Genügend Platz und Auslauf ist eine Grundvoraussetzung für glückliche und gesunde Hühner.

Nicht nur der Stall sollte ausreichend Platz bieten. Auch ein freier Ausgang muss unbedingt vorhanden sein. Idealerweise verfügen Sie über einen ganzen Hühnergarten. Das ist natürlich auch davon abhängig wie viele Hühner gehalten werden. Wer lediglich zwei Hühner besitzt benötigt keinen ganzen Hühnergarten.

Am Tag sollten Hühner in ein großes Hühnergehege oder in einen Garten gelassen werden. Hierbei ist es wichtig, dass stets genügend Auslauf, Trockenheit und Tageslicht geboten ist.

Achtung: Die Rasse der Hühner bestimmt die Eigenschaften eines Hühnerstalls. Einzelne Hennen benötigen besonders viel Wärme. In solch einem Fall sollte der Stall über extra Heizelemente verfügen. Auch ausreichend Licht, Schaltzeituhren oder sichere Verschlüsse sind Elemente, die je nach Bedürfnis des Halters und der Rasse, zur Grundausstattung gehören.

Jeder Hühnerstall benötigt, je nach Rasse, andere Eigenschaften. Besprechen Sie bereits beim Kauf mit dem jeweiligen Züchter welche Bedingungen für Ihre Rasse unbedingt erfüllt sein sollten. Einzelne Hühner wie „Langschwarzhühner“ haben besonders viele Ansprüche.


 Hühnerhaus kaufen: Wie groß ist der optimale Hühnerstall?

Ein Artgerechter Stall darf nicht mit zu vielen Hühnern „beladen werden“. Richtlinien und ErfahrungswerteHühnerstall kaufen geben eine Orientierung.

Entscheiden Sie sich vorab wie viele Hühner und welche Rasse Sie halten möchten. Rasse und Anzahl der Hühner bestimmten natürlich die Größe des Stalls.

Die Rechnung basiert dabei immer auf der Anzahl der gehaltenen Hühner pro Quadratmeter. Lassen Sie sich nicht von einem scheinbar sehr großen Hühnerstall irritieren. Je größer das Huhn, desto mehr Platz wird benötigt. Zwerghühner benötigen natürlich weniger Raum als Großhühner.


Hühnerhaus kaufen: Eine Liste allgemeiner Richtwerte

• Stallgröße: 1 Quadratmeter für drei bis vier Tiere

• Auslaufgröße: 10 bis 20 Quadratmeter pro Tier

• Troglänge: 1 Meter für vier bis fünf Tiere

• Sitzstangen: 1 Meter für vier bis fünf Tiere

• Legenester: 1 Nest für drei bis vier Tiere

• Luftfeuchte: 50 bis 70 Prozent Luftfeuchtigkeit

Achtung:

Bei großen Hühnern ist unbedingte Vorsicht geboten, hier gelten andere Richtwerte. Zu den großen Rassen zählen: Brahmas, Cochins und Orpingtons.

Bei folgenden Rassen sind drei bis vier Tiere pro Quadratmeter erlaubt: Niederrheiners, Rhodeländern

Bei diesen Rassen sind bis zu fünf Tiere pro Quadratmeter erlaubt: Italiener und Vorwerkhühner.

Wer über besonders wenig Platz verfügt sollte sich für Zwerghühner entscheiden. Hier können maximal sieben Hühner pro Quadratmeter gehalten werden. Die winzigen Zwerghuhn Rassen können zu zehnt auf einem Quadratmeter hausen.

Sie sehen, die Rasse der Hühner bestimmt die Stallgröße maßgeblich. Je nach Rasse können zwischen 30 und 100 Tiere in einem 10 Quadratmeter Stall gehalten werden.

Und vergessen Sie nicht die Größe des Freilaufes zu bedenken.

Auch der Freilauf muss über eine Mindestquadratmeterzahl verfügen. Machen Sie sich vorab genaue Gedanken darüber, welche Rasse Sie halten möchten und wie viel Platz pro Tier benötigt wird.


Hühnerhaus kaufen: Wo kann ich einen Hühnerhaus kaufen?

Ein Hühnerhaus kaufen ist auf unterschiedliche Weise möglich. Eine gute Möglichkeit besteht darin, dem eigenen Schreiner einen Auftrag zu erteilen. Er kann auf individuelle Bedürfnisse genau eingehen.

Auch ein Fachhandel ist eine gute Alternative. Nicht immer besteht die Möglichkeit eines eigenenHühnerhaltung Schreiners. Es ist jedoch daraufhin zu weisen, dass nicht jeder Fachhandel und Baumarkt über unterschiedliche Bauarten und Größen verfügt.

Auch individuelle Bedürfnisse können mit Standardmodellen nur schwer erfüllt werden. Der Stall im Fachhandel ist nur selten auf eine bestimmte Rasse oder die individuelle Herdengröße angepasst. Es handelt sich schließlich um eine Massenproduktion. Trotzdem verfügt der Stall aus dem Baumarkt über eine gute Qualität.

Ein Hühnerhaus kaufen ist auch über das Internet möglich. Die Auswahl ist riesig und hier gibt es sicher den richtigen Stall für Ihre individuellen Anforderungen.


Hühnerhaus kaufen: Sicherheit ist Pflicht

Hühner müssen vor sämtlichen „Feinden“ geschützt werden. Tiere wie Füchse können den Hühnern schnell gefährlich werden. Der Hühnerstall muss also unbedingt über eine gute Ausstattung verfügen. Unverzichtbar ist eine sichere Tür. Diese sollte vor allem in der Nacht gut verschlossen werden. Auch stabile Seitenwände sind unbedingt notwendig.

Wer in der korrekten Haltung Unterstützung benötigt kann eine Zeitschaltuhr installieren. Dank der Uhr werden die Hühner am Morgen und Abend zur korrekten Zeit heraus- und hereingelassen.

Wenn keine Zeitschaltuhr zur Verfügung steht sollten die Tiere bei Einbruch der Dunkelheit unmittelbar in den Stall gebracht werden.


Hühnerhaus kaufen: Die richtige Temperatur

Hühner benötigen Trockenheit und Sonnenlicht. Auch eine regelmäßige und gute Lüftung ist Grundvoraussetzung. An folgenden Bedingungen können Sie sich gut und gerne orientieren:

• Installation mehrere Lüftungseinheiten (besser als eine große Klappe)

• Lüftungsklappen auf unterschiedlicher Höhe montieren

• einfache Installation und Bedienung

• keine Zufuhr von Zugluft

• ausreichend Schutz vor Tieren und Insekten

Sparen Sie nicht an der Qualität des Hühnerstalls, wenn sie ein Hühnherhaus kaufen. Ein billiger Stall kommt Sie oft teuer zu stehlen. Dünnes Holz und ein schlechtes Fundament machen die Isolierung unmöglich. Vor allem im Winter macht sich das schnell bemerkbar. Kondenswasser an Scheiben und Türen ist bei billigen Modellen keine Seltenheit.

Wie wäre es mit einem Windfang um den Stall herum? Er schützt die Tiere vor starkem Wind und verhindert Entzündungen. Hoch gewachsene Büsche sind hier völlig ausreichend.

Auch das Sonnenlicht ist für Hennen besonders wichtig. Achten Sie darauf, dass die Fenster und Türen Richtung Süden ausgerichtet sind. Hühner benötigen unbedingt ausreichend Sonnenlicht um glücklich und gesund zu sein. Im Idealfall ist der Stall mit großen Fenstern bestückt. Große Fenster erleichtern den Zutritt für Wärme und Sonne.


Hühnerhaus kaufen: Der richtige Standort

Wählen Sie den richtigen Standort in Ihrem Garten. Der Stall muss vor Regen und Wind geschützt sein und über ausreichend Sonneneinstrahlung verfügen. Auch das Höherlegen eines Stalls ist unbedingt zu empfehlen. Bei direktem Kontakt mit dem Boden kann die Bodenplatte schnell Feuchtigkeit aufsaugen. Ein gefährlicher Schimmel wäre die Folge. Falls Sie sich für eine ebenerdige Platte entscheiden sollte diese unbedingt sehr gut imprägniert sein.

Um Ihnen selbst die Pflege zu erleichtern empfiehlt es sich den Stall möglichst nah am Wohnhaus zu platzieren. Hühner sind mit viel Arbeit verbunden und gerade im Winter sind weite Wege hinderlich.

Wenn die Möglichkeit besteht, dann stellen Sie den Stall unter einen Baum. Er dient im Sommer als Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung und im Winter verhindert er ein rasches Auskühlen aufgrund von zu viel Schnee.


Hühnerhaus kaufen: Das Richtige Gehege

Hühner wünschen ein Gehege oder einen ganzen Hühnergarten. Achten Sie darauf die Fläche mit einem festen Netz oder einem separaten Hühnerzaun zu begrenzen. Ein Zaun dient der Abwehr von bösen Feinden.

Hühnerrassen

Ebenfalls empfehlenswert: Den Auslauf mit Bäumen und Büschen begrenzen. Sie bieten den Hühnern

ausreichend Schatten bei direkter Sonneneinstrahlung.

Im Idealfall enthält das Gehege auch ein Sandbad. Das Sandbad ermöglicht es den Tieren ihre Federn ausreichend zu pflegen.

Fazit: Wer ein Hühnerhaus kaufen möchte sollt vorab einige Dinge klären. Machen Sie sich genaue Gedanken darüber, welche Rassen und wie viele Tiere Sie halten möchten. Nur wenn Ihnen genügend Platz zur Verfügung steht können Sie große Rassen halten. Die Grundbedingungen wie eine gute Luftzirkulation, ausreichend Wärme und genügend Trockenheit müssen unbedingt erfüllt sein. Ein Hühnerhaus kaufen ist nicht schwer wenn der Kauf gut bedacht ist.