Skip to main content

Hühnerstall mit Auslauf ideal?Kombimodelle Hühnerstall mit Auslauf in der Praxis + Alternativen dazu!

Viele Tierhalter meinen, ein Hühnerstall mit Auslauf sei besonders clever, weil man zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt.

Ein solches Kombimodell ist aber nur dann eine tolle Sache, wenn es den Hühnern auch wirklich ausreichend Platz bietet. Theorie und Praxis liegen jedoch oft weit auseinander. Die wenigsten handelsüblichen Modelle halten, was sie versprechen.


Wie sieht ein handelsüblicher Hühnerstall mit Auslauf aus?

Hühnerstall mit Freilauf Modelle in der PraxisDie Bilder in den Werbeanzeigen sind oft sehr verlockend. Ein Hühnerstall mit Auslauf ist auf den schönen Fotos zu sehen und auf der grünen Wiese tummeln sich zufrieden ein paar Tiere. Bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass die Hühner fototechnisch verkleinert und nachträglich ins Bild geschmuggelt wurden – oder es handelt sich um Zwerghühner.

Rein theoretisch ist in einem solchen Kombistall Platz für fünf, acht oder gar zehn Hühner. Die Realität sieht oft ganz anders aus. Direkt neben dem Häuschen befindet sich ein ebenso knapp bemessener Auslauf. Auf dem kleinen Wiesenstück wächst nach kurzer Zeit kein Gras mehr.

Schon gewusst? Die knappen Maßangaben in den Produktwerbungen entsprechen den gesetzlichen Richtlinien. In der gewerblichen Bodenhaltung leben neun Tiere auf einem Quadratmeter. Der Platz auf der Stange ist sogar in der Biohaltung mit 18 Zentimeter pro Tier recht wenig. Dafür teilen sich sechs Biohühner einen Quadratmeter Stallfläche. Außerdem steht jedem Biohuhn ein mindestens vier Quadratmeter großer Auslauf im Freien zur Verfügung. Bei den meisten handelsüblichen Kombiställen fehlt diese Freilauffläche. Als privater Hühnerhalter möchte man es natürlich besser machen und bietet den Hühnern weitaus mehr Platz.

Handelsüblichen Kombistall kaufen – ja oder nein?

Obwohl viele Fertigställe hinsichtlich des Pro-Huhn-Platzangebots selten halten, was sie versprechen, kann sich der Kauf eines solchen Kombistalls lohnen – und zwar als komfortable Ergänzung zu einem individuell gestalteten Zusatzauslauf.

Bei der Wahl des passenden Modells sind folgende Kriterien wichtig:

  • hochwertige Verarbeitung und robuste Materialqualität (ausreichend dicke Bretter)
  • Verwendung witterungsbeständiger Materialien (imprägniertes Holz oder Kunststoff)
  • leicht zugänglich und einfach zu reinigen
  • Sicherung des Auslaufs mit verzinktem und stabilem Volierengitter (kein Sechseckgeflecht)
Unser Tipp: Manchmal lohnt es sich, zwei Kombiställe zu kaufen und die beiden Auslaufbereiche miteinander zu verbinden. Den Hühnern steht dann mehr Platz zur Verfügung.

Unsere Empfehlung:

Kerbl Freilaufgehege, verzinkt, mit Sonnenschutz

98,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. September 2021 16:35
Preis bei prüfen
Lyra Pet 5 kg Mehlwürmer getrocknet Futter für Vögel Fische Nager Reptilien Igel

49,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. September 2021 20:37
Preis bei prüfen
Kerbl 70280 Grünfuttertrog

21,46 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. September 2021 20:37
Preis bei prüfen

Der Vorteil beim Kombistall

Ein hochwertiger Hühnerstall mit Auslauf bietet trotz geringem Platzangebot auf jeden Fall einen deutlichen Mehrwert. So lassen sich einige Modelle mithilfe von Rollen einfach von einem Ort zum nächsten verschieben. Das ist vor allem dann praktisch, wenn ausreichend Rasenfläche zur Verfügung steht.

Außerdem gibt es immer wieder Situationen, in denen die Hühner ohne Freigang auskommen müssen. Dazu gehört die alle paar Jahre verordnete Stallpflicht aufgrund der Vogelgrippe. In diesem Fall dürfen die Tiere normalerweise einen überdachten Auslauf nutzen. Ein kleiner Auslauf ist immer noch besser, als Monate im Stall eingeschlossen zu sein.

Fazit: Besser ein kleiner Auslauf als gar keiner! Ein Hühnerstall mit Auslauf inform eines Kombimodells ist einem einfachen Kleinstall vorzuziehen. Im Idealfall ist der Kombistall an einen weiteren Auslauf angeschlossen.

Erweiterungsmöglichkeiten für den Hühnerstall mit Auslauf

Ein handelsüblicher Hühnerstall mit Auslauf ist zwar nett, oft aber nicht ausreichend. Ein solches Kombimodell lässt sich hervorragend in eine artgerechtere Anlage integrieren. Da viele der kleineren Modelle eher niedrig sind, bereitet es oft keine Probleme, eine größere Voliere außenrum zu bauen. Hierfür benötigt man nur einige ausreichend dicke Pfosten und einen hochwertigen Volierenzaun. Natürlich gibt es Volieren auch fix und fertig zu kaufen.

Unsere Empfehlungen:

BVT Küken – Wärmeplatte 30 x 30cm Set: 11 mit Futtersilo+ Tränke + 5 kg Kükenstarter

54,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. September 2021 02:37
Preis bei prüfen
AGRINOVA Milbenfrei (1-Liter-Stäubeflasche)

16,68 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. September 2021 20:36
Preis bei prüfen

Raubtier FuchsSchutz vor Räubern

Um das Areal vor Angriffen von oben zu schützen, ist auch dieser Bereich im Idealfall mit Volierendraht gesichert. Zum einen drohen immer wieder Greifvogelattacken, zum anderen klettern Füchse sehr gut. Da die Tiere auch gerne graben, ist ein effektiver Untergrabschutz erforderlich.

Entweder man gräbt etwa 40 Zentimeter tief am Zaun entlang und schützt diesen Bereich mit einem Gitter, Platten oder ähnlichem oder man baut eine Barriere an der Erdoberfläche. Hierzu legt der Hühnerhalter einen etwa 40 Zentimeter dicken Schutzring um das Gehege. Entweder verleiten Gehwegplatten dem Fuchs das Graben oder eine dünn gegossene Betonschicht.

Unser Tipp: Wer am Volierendraht spart, ärgert sich später. Die teureren Modelle sind verzinkt, rostfrei und stabil genug, um Raubtierattacken abzuwehren. Neben der Maschenweite spielt vor allem die Dicke des Drahts eine Rolle. Um Mardern den Zugang zu verwehren, reicht eine Maschenweite von etwa 3 Zentimetern aus. Dabei eignen sich Sechseckgeflechte nicht für den Bau einer Voliere, denn die Beutegreifer sind dazu in der Lage, das Gitter mit ihren Zähnen aufzubeißen.

Nicht raubtiersichere Alternativen:

  • unbegrenzter Freilauf
  • Maschendraht- oder Weidezaun
  • Geflügelnetz mit und ohne Strom

Natürlich ist es nicht immer erforderlich, die Tiere vor Angriffen zu schützen. Liegt der Hühnerstall mit Auslauf in einem häufig vom Menschen frequentierten Gebiet oder innerorts, dann sind Fuchsangriffe und dergleichen eher selten. Hier genießen die Tiere in der Regel friedlich ihren Freigang. Oft reicht der Zaun aus, der das Grundstück vom Nachbaranwesen trennt und die Tiere nutzen einen nahezu unbegrenzten Auslauf.

In vielen Fällen genügt auch ein fest installierter Maschendrahtzaun, um die Hühner in ihrem Areal zu halten. Daneben ist das Geflügelnetz eine flexible Alternative, das es in einer einfachen und elektrifizierbaren Variante gibt. Dieser einfache Steckzaun lässt sich nach Belieben versetzen und ist für die Wechselbeweidung ideal. Die meisten Modelle sind etwa einen Meter hoch und für ruhige Hühner wie Orpingtons oder Brahmas ausreichend.

Unsere Empfehlungen:


Die luxuriöse Variante: Gartenhaus mit Veranda

Handwerklich geschickte Geflügelhalter kaufen ein Gartenhaus mit Veranda und bauen dieses um. Zwischen Dach und Balkongeländer lässt sich wunderbar ein Volierengitter anbringen.

Das Innere des Gartenhauses verwandelt sich mit wenigen Handgriffen in einen komfortablen Hühnerstall mit Sitzstangen, Legenestern, Tränke und Futterspender. Zum Umbau eignen sich ebenfalls viele Spielhäuser. Zum Hühnerstall mit Auslauf umfunktionieren lässt sich auch ein Carport. Neben Volierengittern und Pfosten erfüllen auch Hundezwinger beziehungsweise einzelne Zwingerelemente ihren Zweck.