Skip to main content

Einen Hühnerstall kaufen – Auf diese 11 Dinge solltest du unbedingt achten!

Wer einen Hühnerstall kaufen möchte, muss dabei einiges beachten, denn nicht alles, was gut aussieht, eignet sich für den langfristigen Gebrauch. Folgende Kriterien sind bei der Wahl des passenden Stalls wichtig:

1. Das richtige Material

Handelsübliche Hühnerställe bestehen aus folgenden Materialien:

  • Holz
  • Kunststoff
  • Metall

Der Klassiker: Hühnerstall aus Holz

Die meisten serienmäßig produzierten Hühnerställe bestehen aus Holz. Und gerade hier gibt es enorme Unterschiede, beispielsweise zwischen Sperr- und Vollholz. Sperrholz besteht aus mehreren miteinander verleimten Holzlagen. Das Material ist fest und formstabil.

Das Gleiche trifft auf Vollholz zu. Beim Vollholz handelt es sich um unverleimtes Echtholz. Allgemein ist Vollholz hochwertiger, doch auch hier gibt es gute und schlechte Ware. Gutes Bauholz weist keine oder nur sehr wenige Risse, Astlöcher oder Einschlüsse auf. Eine Lasur oder Imprägnierung schützt das Holz vor Witterungseinflüssen.

Unsere Empfehlungen:

vidaXL Hühnerstall Verzinkter Stahl 2x2x1,92 m Kleintierstall Freilauf Vogelkäfig

179,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. September 2021 13:35
Preis bei prüfen
Lyra Pet 5 kg Mehlwürmer getrocknet Futter für Vögel Fische Nager Reptilien Igel

49,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. September 2021 20:37
Preis bei prüfen
deuka All-mash A Mehl mit Cocc 25 kg Kükenfutter Kükenaufzuchtfutter

22,57 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. September 2021 12:37
Preis bei prüfen
Unser Tipp: Ob ein Hühnerstall stabil und langlebig ist, hängt auch von der Dicke des Holzes ab. Je dicker die Bretter, desto hochwertiger ist zumeist das Produkt.

Die moderne Variante: Hühnerställe aus Kunststoff

Wer einen wetterbeständigen Hühnerstall kaufen möchte, entscheidet sich häufig für ein Kunststoffmodell. Diese Ställe bestehen oft aus einem speziellen Recyclingmaterial mit einem Anteil Plastik und einem Anteil Holz. Sie sind wasserdicht, UV- und wetterbeständig und benötigen keinen Anstrich.

Die glatte Oberfläche lässt sich leicht reinigen. Kunststoffställe gibt es sowohl in kräftigen, bunten Farben als auch in einer unauffälligeren Holzoptik. Die meisten Modelle sind relativ klein und nur für eine begrenzte Anzahl Hühner geeignet.

Volierengitter für den perfekten Durchblick

Ein häufig verwendeter Bestandteil sind Volierengitter. Vor allem Ställe mit angegliedertem Auslauf sind damit ausgestattet. Es gibt aber auch große Volieren mit Metallrahmen, in denen genug Platz für ein kleines Hühnerhaus ist.

Bei den Gittern gibt es gute und schlechte. Billige Gitter bestehen aus dünnen Drähten. Bessere Modelle verfügen über stärkere Drähte und das Gitter lässt sich nur schwer verbiegen. Je größer die Maschenweite, desto dicker muss der Draht sein. Guter Volierendraht ist außerdem verzinkt und somit rostfrei.

Unsere Empfehlungen:

Kerbl 82825 Freigehege mit Ausbruchsperre und Abdeckung

109,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. September 2021 16:35
Preis bei prüfen
BVT Küken – Wärmeplatte 30 x 30cm Set: 11 mit Futtersilo+ Tränke + 5 kg Kükenstarter

54,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. September 2021 13:36
Preis bei prüfen

Solider Bausatz2. Die Verarbeitung

Auch bei der Verarbeitung gibt es erhebliche Unterschiede. Hochwertige Modelle verfügen über eine sorgfältige Verschraubung. Bei vielen günstigen Hühnerställen sind die dünnen Holzplatten lediglich getackert.

Wichtig ist auch die Passgenauigkeit und Stabilität. Ein guter Hühnerstall weist keine scharfen Kanten auf und wirkt akkurat.


3. Die Montage

Die meisten Hühnerställe sind als Bausatz erhältlich. Das heißt, der Käufer muss sie erst noch zusammenbauen. Vorgebohrte Löcher und Gewinde erleichtern den Zusammenbau.

Wichtig ist eine gute Passgenauigkeit. Im Idealfall erklärt eine detaillierte Anleitung die genaue Vorgehensweise Schritt für Schritt.


4. Ausstattung und Raumaufteilung

Hühnerstall kaufen in der PraxisIm Idealfall ist der Stall trocken und zugluftfrei. Die Fenster sorgen für ausreichend Licht und Frischluft. Zu den Zusatzelementen gehören Legenester und Sitzstangen. Um Platz zu sparen, verfügen viele Hühnerställe über eine angegliederte, aus dem Stallgebäude herausragende Legekiste.

Oft grenzt das Hühnerhaus an einen wettergeschützten Auslauf mit Scharrmöglichkeit.

Unser Tipp: Der Stall muss marder- und fuchssicher sein. Viele Marder sind dazu in der Lage, sich durch etwa fünf Zentimeter große Löcher zu zwängen. Ratten und Wiesel gelangen durch noch kleinere Öffnungen ins Innere. Je enger die Maschen des Volierengitters, desto sicherer ist der Stall. Allgemein eignet sich ein Sechseck-Drahtgeflecht weniger gut, weil viele Beutegreifer die Maschen auseinanderdrücken oder aufbeißen.

5. Die passende Größe

Wer einen Hühnerstall kaufen möchte, muss darauf achten, dass er seinen Tieren ausreichend Platz bietet. Die meisten Kleinställe aus dem Zoohandel eignen sich laut Angabe für zwei bis sechs Hühner. Meistens mogeln die Hersteller etwas.

Für Zwerghühner oder kleinere Rassen mag der Platz reichen, wer aber größere Hühner hält, sollte etwas mehr Raum einplanen und besser einen größeren Hühnerstall kaufen.


6. Hühnerstall kaufen – feststehend oder mobil?

Die meisten Kleinställe sind so leicht, dass sie sich bei Bedarf schnell versetzen lassen. Größere Ställe bleiben dauerhaft an ihrem zugeteilten Platz.

Und dann gibt es noch mobile Hühnerställe mit Rollen zum einfachen Versetzen. Diese Variante eignet sich für das Wechselweideprinzip, so dass den Tieren immer frisches Gras zur Verfügung steht.


7. Komfort für den Hühnerhalter

Schiebefenster und Türen dienen nicht nur dem Luftaustausch, sondern sie erleichtern auch das Reinigen. Wichtig ist, dass die Ecken gut erreichbar sind.

Herausziehbare Metallschubladen vereinfachen das Ausmisten. Durch einen außen am Stall angebrachten Legenestkasten mit Klappe lassen sich die Eier in kleinen Ställen leichter entnehmen.


8. Neu oder gebraucht?

Um Geld zu sparen, greifen viele Hühnerhalter auf ein gebrauchtes Modell zurück. Der niedrige Preis ist zwar verlockend, doch aus zweiter Hand einen Hühnerstall kaufen lohnt sich nicht immer. Wer einen gebrauchten Stall kauft, sollte ihn sich unbedingt vorher genau ansehen – und zwar direkt vor Ort und nicht nur auf einem Foto.

Doch selbst wenn das Produkt auf den ersten Blick gut aussieht, bietet ein Gebrauchtkauf Nachteile. Mit diesen Risiken ist zu rechnen:

  • Probleme beim Wiederaufbau, Fehlen einer Anleitung
  • Transport ist selbst zu organisieren
  • keine Garantie beim Privatkauf, gekauft wie gesehen
  • eventuell anfallende Reinigungs-, Desinfektions- und Ausbesserungsarbeiten
  • eventuell Krankheitserreger und Parasiten von früheren Tieren noch im Stall
  • reduzierte Nutzungsdauer durch vorherigen Gebrauch
  • optische Mängel
Fazit: Ein neuer Stall ist immer schöner als ein alter. Wer genug Geld besitzt, spart sich mit einem Neukauf Mühe und Ärger.

9. Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Beim Hühnerstall Kaufen lässt man sich am besten nicht von den schönen Bildern blenden, sondern achtet auf die Materialangaben.

Im Katalog sehen selbst die windigsten Hütten nahezu perfekt aus. Viele Billigmodelle bestehen aus Brettern und Teilen, die gerade mal fünf bis sechs Millimeter dick sind. Dass sich so ein Stall nur für den vorübergehenden Gebrauch eignet, ist klar.

Vorsicht auch bei den Größenangaben! Ein XXL-Stall muss nicht unbedingt riesig sein. Auch hier sind die genauen Maßangaben zu beachten.


10. Online oder vor Ort kaufen?

Beim Online-Kauf ist es möglich, die Preise für ein und dasselbe Produkt direkt am Bildschirm zu vergleichen und sich anschließend für die günstigste Variante zu entscheiden. Darüber hinaus ist die Auswahl nirgends größer als im Internet.

Nach der Bestellung liefert ein Spediteur oder Paketdienst das Produkt direkt nach Hause. Detaillierte Kundenbewertungen bieten ein realistisches Bild von der Qualität und Haltbarkeit des Produkts. Für viele Hühnerhalter ist der Online-Kauf ohnehin die einzige Alternative, denn die meisten Zoofachhandlungen führen Geflügelställe nicht in ihrem Sortiment.

Unsere Empfehlungen:

Kerbl Rhodasept Stalldesinf. 1kg

16,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. September 2021 23:03
Preis bei prüfen
Leimüller Bio Hühnerfutter 3-Kornmischung 25 kg

32,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. September 2021 23:02
Preis bei prüfen
BVT Küken – Wärmeplatte 30 x 30cm Set: 11 mit Futtersilo+ Tränke + 5 kg Kükenstarter

54,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. September 2021 13:36
Preis bei prüfen

11. Ein Stall von der Stange oder vom Schreiner?

Ein von Meisterhand gefertigter Stall aus hochwertigem Holz ist natürlich die beste, aber leider oft auch die teuerste Variante. Dafür handelt es sich um ein individuell angefertigtes Unikat, das perfekt den Bedürfnissen entspricht. Als exklusive Sonderanfertigung bietet der Stall exakt so viel Platz, wie Hühner vorhanden sind. Auf Wunsch fertigt der Schreiner eine Voliere und weiteres Zubehör.

Natürlich ist es auch möglich, dass ein Maurer einen Maßstall aus Stein errichtet. Einen gemauerten Stall bekommt man leichter milbenfrei als ein Modell aus Holz. Aber auch dieser hat seinen Preis.

Achtung: Je nach Bundesland ist für die Errichtung eines festen Stallgebäudes ab einer bestimmten Größe eine Baugenehmigung notwendig. Am besten erkundigt man sich vorher beim zuständigen Bauamt.