Skip to main content

Automatische Hühnertür für den Hühnerstall – Alles was du wissen musst!

Hühner bereiten viel Freude, machen manchmal aber auch Umstände. Die meisten Hühnerhalter nehmen das gerne in Kauf.

Beim Geflügel handelt es sich schließlich um eine Nutztierart mit relativ geringen Haltungsansprüchen. Hühner machen fast alles von alleine. Sie verlassen am Morgen den Stall, suchen sich ihr Futter und kehren am Abend zuverlässig an ihren Schlafplatz zurück.

Automatische Hühnertür schützt die Hühner

Unsere Hühner haben aber auch viele natürliche Feinde, vor denen wir sie schützen müssen. Diese kommen bevorzugt nachts und schleichen sich an die schlafenden Vögel heran. Deshalb ist es sehr wichtig, dass der Hühnerstall rechtzeitig vor Einbruch der Dunkelheit sicher verschlossen ist.


Warum ist eine automatische Hühnertür sinnvoll?

Die Hühner früh rauslassen und abends einsperren – viel Arbeit ist das nicht. Aber dennoch ist der Hühnerhalter zeitlich gebunden und kann seinen Tagesablauf nicht so gestalten, wie er es gerne möchte.

Der Fuchs lauert auf die HühnerDer Grillabend bei Freunden macht mit einem mulmigen Gefühl weniger Freude. Schließlich weiß man nicht, ob die Hühner noch am Leben sind, wenn man zu fortgeschrittener Stunde den Stall schließt.

Auch mit dem Ausschlafen am Sonntag ist das so eine Sache. Eine zuverlässige Person als Urlaubsvertretung zu finden, bereitet oft ebenfalls Probleme. Viele Hühnerbesitzer liebäugeln deshalb mit der Anschaffung einer automatischen Hühnertür.


Was ist der Vorteil einer automatischen Hühnertür?

Eine automatische Hühnertür schenkt dem Tierhalter durch die Möglichkeit, den Zeitablauf flexibel zu gestalten, deutlich mehr Freiheit. Termine am späten Abend wahrzunehmen, einmal ein oder auch mehrere Nächte wegbleiben oder bis zehn Uhr früh ausschlafen, ist dann kein Problem mehr.

Auch wenn sich der Stall etwas weiter weg vom Wohnort befindet, ist eine Hühnertür ideal. Der abendliche Gang bei Wind und Wetter entfällt. Im Krankheitsfall bietet ein automatischer Öffnungs- und Schließmechanismus ebenfalls Vorteile. Kurzum, die Hühnerhaltung ist mit einer automatischen Tür wesentlich komfortabler.


Wie funktioniert eine automatische Hühnertür?

Voricht beim Kauf einer automatischen Hühnertür: Auf den ersten Blick erscheinen die Funktionen der Hühnerklappen unterschiedlicher Hersteller identisch. Erst in der Praxis zeigt sich der Unterschied:

Eine Nothaltefunktion ist beispielsweise in den Funktionen aller Klappen aufgeführt. Doch die meisten Hersteller verstehen darunter nur, dass die Schnur, welche die Klappe herunterlässt, erschlafft. Die scharfkantige Hühnertür drückt mit ihrem Eigengewicht dann auf das Huhn. Versucht die Henne sich zu befreien, dann runtscht die Hühnertür immer weiter nach.

Leider haben wir die Erfahrung selbst machen müssen. Das Foto der über Stunden eingeklemmten Henne möchten wir ihnen an dieser Stelle ersparen.

Wir empfehlen daher ausschließlich Hühnerklappen der deutschen Firma JOSTechnik. Bei diesen öffnet die Hühnerklappe automatisch wieder, wenn eine Henne sich darunter befindet.

Unsere Empfehlung:



Eine automatische Hühnertür steuert den Ein- und Ausstieg in Abhängigkeit von Zeit oder Tageslicht. In der Regel schließt und öffnet das Tor mithilfe eines Seilzugs.

Moderne Hühnertüren sind individualisierbar. Das heißt, sie lassen sich den persönlichen Wünschen entsprechend einstellen. Verschiedene Sensoren erfassen die Umwelteinflüsse wie Licht und Temperatur und ziehen daraus Rückschlüsse auf den Tages- und Nachtzyklus. Generell richtet sich der Mechanismus aber nach der vorgegebenen Einstellung. Es entsteht ein Rhythmus, an den sich die Hühner rasch gewöhnen. Das Fehlen lauter und blinkender Bauteile sowie eine allgemein leise Mechanik nehmen den Tieren die Scheu und sorgen für eine schnelle Akzeptanz.

Clevere Zusatzmodule

  • Lichtsteuerung
  • Heizung im Hühnerstall
  • Belüftung

Die Sensoren ermöglichen zudem die Verbindung zu weiteren Modulen. Die zusätzlichen Module regulieren die Beleuchtung, Belüftung oder Heizung und sind mit der Hühnertür kombiniert.

Die Firma JOSTechnik bietet eine App-Steuerung für ihre Automatische Hühnertür an. So kann man die Hühnertür jederzeit aus der Ferne steuern und sich vergewissern, ob sie geschlossen ist.

Das in die automatische Hühnertür integrierte System erkennt den Tages- und Nachtrhythmus und ist mithilfe der Module dazu in der Lage, das Licht zu bestimmten Zeiten an- und auszuschalten.

Es ist möglich, am Morgen das Licht sachte aufzudimmen und am Abend die „Sonne“ untergehen zu lassen. Dadurch entsteht eine künstliche Simulation von Tag und Nacht.

Die Sensoren wissen auch, wie warm oder kühl der Hühnerstall ist und geben dementsprechend ihre Schaltbefehle ab.


Hochkomplex und einfach zu bedienen

Innovative Hühnertüren sind mit zahlreichen Modulen und Sensoren ausgestattet. Sie regeln nicht nur die Öffnungs- und Schließzeiten, sondern kontrollieren den gesamten Ablauf im Stall. Die Funktionen lassen sich über das Display bedienen. In der Regel reicht eine einmalige Programmierung mit nachfolgenden Funktionsüberprüfungen aus.

Selbstverständlich ist es möglich, in Notfällen die Klappe manuell zu öffnen. Dies geschieht mithilfe der integrierten Taster oder mit der Funkfernbedienung. Die Smartphone-App ist für das Android-System konzipiert und von fast jedem beliebigen Ort aus zu verwenden. Somit lässt sich die Hühnertür aus der Ferne steuern.

Unser Tipp: Einige moderne Modelle, beispielsweise von JOST, lassen sich problemlos erweitern. So ist es möglich, Module untereinander zu verbinden und die Hühnertüren mit den gewünschten Komponenten nachzurüsten. Selbst wenn eine Komponente ausfällt, ist eine komplette Neuanlage des Sicherheits- und Kontrollsystems überflüssig. Sämtliche Teile sind nachbestellbar.

Automatische Hühnertür: Das sind die Voraussetzungen

Eine automatische Hühnertür lässt sich sowohl an einem feststehenden Stall als auch an einem mobilen Hühnerhaus anbringen. Da optional Geräte mit Batteriebetrieb erhältlich sind, ist ein Stromanschluss nicht zwingend notwendig. Hühnertüren stehen in verschiedenen Größen zur Auswahl.

Voraussetzung für den Einbau ist eine dementsprechend große Aussparung in der Stallwand oder Stalltür. Die einzelnen Komponennten müssen exakt montiert werden. Neben der Hühnerklappe wird ein separates Steuergerät und das Zugseil mit Umlenkrolle montiert.

Die Firma JOSTechnik bietet inzwischen auch ein komplett vormontiertes Rahmenmodell an. Mit 4 Schrauben am Stall befestigen, anschalten und fertig…

Welche Raffinessen gibt es?

Auch die Hersteller der Hühnertüren agieren zukunftsorientiert und sind ständig bestrebt, ihre Produkte weiter zu verbessern. Technische Lösungen gestalten die Unterbringung der Hühner noch sicherer und komfortabler. Sinnvolle Funktionen schützen den wertvollen Tierbestand effektiv vor Eindringlingen und vermeiden Verletzungen am Huhn. Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

  • Nothalte- und Notöffnungsfunktion
  • Batterie- und Netzbetrieb
  • Selbstverriegelung

Nothalte- und Notöffnungsfunktion

Hin und wieder kommt es vor, dass das Tor schließt und sich ein Huhn in der Pforte befindet. Für das Tier hat das unangenehme Folgen. Es muss sich unter der Last der Klappe mühsam hervorwinden. Infolgedessen sinkt die Akzeptanz für die Hühnertür und einigen Tieren bereitet der Eintritt in den Stall Unbehagen.

Technisch ausgereifte Modelle sind hingegen so konzipiert, dass sich Hühner, die sich beim Schließen der Klappe versehentlich noch in der Tür befinden, nicht selbst befreien müssen. In diesem Fall steht der Motor sofort still und die automatische Hühnertür wird wieder geöffnet. Erst nachdem das Huhn aus dem Gefahrenbereich verschwunden ist, schließt die Tür erneut.

Eine solche echte Notöffnungsfunktion verwendet die Firma JOSTechnik bei ihren Hühnertüren.

Batterie- und Netzbetrieb

Der Stromanschluss vieler Hühnertüren erfolgt via Kabel und Steckdose. Es gibt aber auch Modelle, die sich wahlweise aus einer Batterie speisen. Das ist vor allem dann praktisch, wenn sich im Hühnerstall kein Stromanschluss befindet.

Selbstverriegelung

Beutegreifer wie Füchse, Marder und Waschbären fangen die Hühner nicht nur in ihrem Auslauf im Freien, sondern sie dringen mit Vorliebe auch in Ställe ein. Sie gehen dabei sehr clever vor und viele Füchse haben gelernt, wie man Hühnerklappen aufschiebt. Befindet sich der Hühnerstall in einem von Raubtieren frequentierten Gebiet, dann ist deshalb der Kauf einer Hühnertür mit Selbstverriegelung zu empfehlen. Beim Aufsitzen verriegelt sich die Klappe und es ist den Räubern unmöglich, ins Innere des Stalls zu gelangen.

Was die Hersteller unter „Selbstverrigelung“ verstehen unterscheidet sich deutlich. Einige Automatische Hühnertüren besitzen lediglich ein Kantenprofil, welches es Raubtieren erschwert die Türe anzuheben. JOSTechnik Hühnertüren verwenden einen „echten“ Verschlussmechanismus, der die Hühnertüre fest arretiert.

Deshalb sind automatische Hühnertüren aus Deutschland die bessere Wahl

Eine Hühnertür macht nur dann Sinn, wenn sie auch wirklich funktioniert. Es bringt nichts, wenn man sinnlos Geld für ein günstiges Gerät verschwendet und am Morgen liegen die Hühner tot im Stall, weil die Klappe nicht richtig funktioniert hat.

Die Anschaffung eines qualitativ hochwertigen Modells kompensiert durch seine exzellente Funktion den höheren Kaufpreis. Die Investition für eine wirklich gute Hühnertür zahlt sich im Lauf der Jahre aus. Viele Geflügelhalter sind deshalb mit ihren europäischen Modelle zufriedener als mit den billigen Fernostimporten.

Im Idealfall erfolgt die Konstruktion und Fertigung der Hühnertüren in Deutschland. Wer ein Gerät von einem deutschen Hersteller erwirbt, profitiert zumeist von einem reibungslosen Support und einer raschen Ersatzteilbeschaffung. Eine automatische Hühnertür von hoher Güte ist auf viele Jahre hin gesehen eine einmalige Anschaffung und ihren Preis allemal wert.

Unsere Empfehlung: